Bio

Ausbildung
2014 – 2016 Universität Zürich, Adrian Marthaler, EMAA (Executive Master of Arts Administration)
2004 – 2007 ENSATT (Ecole Nationale Supérieure des Arts et Techniques du Théâtre), Lyon,
Prof. Anatoli Vassiliev, Diplom (Bac +5) Schauspiel/Schauspielregie
2002 – 2004 HfS (Hochschule für Schauspielkunst) « Ernst Busch », Berlin Regie / Choreographie
1992 – 1997 professionnelle Tanzausbildung (Bühnenreife)
1991 – 1992 Bundesdeutsche Nationalmannschaft Rhythmische Sportgymnastik
1989 – 1991 KJS (Kinder- und Jugendsportschule) « Ernst Grube » , Rhythmische Sportgymnastik
 
Stipendien
2008 – 2010 Stipendiatin in der Sparte Regie der Akademie Musiktheater heute, Deutsche Bank Stiftung
2007 Mobilitätsstipendium der französischen Regierung (Arbeitsaufenthalt in Berlin am Berliner
Ensemble)
 
Regie
2014 LA CRÉATURE HUMAINE EST FRAGILE – Ein Klagelied – Heiner Müller/Ahmed Mehaoudi/Schubert/Noir Désir, Theater Werkmünchen
2013 MedeaMonolog – Ein Ritual – Heiner Müller/Prasqual/Mozart, München
2013 Lady Sarashina (Eötvös/Amagatsu) – Neueinstudierung, Polnische Nationaloper Warschau
2012 Jedermann – Hofmannsthal, Fassung von 1905, Greizer Theaterherbst
2012 Der Freischütz – Schauspiel, Freilichtbühne Vöhlinschloss
2012 Rösti und Bö – Kindertheater, Freilichtbühne Vöhlinschloss
2010 InnenLeben (Kafka/Anno Schreier), UA, Bockenheimer Depot, Oper Frankfurt
2010 Odyssee – Bilder aus dem 11. Gesang, Berlin
2004 – 2007 Gastmahl, Der kleinere Hippias, Phaidron (Platon), Drei Schwestern (Tchekhov),
L’Impromptu de Versailles (Molière), ENSATT
 
Choreographie
2003 – 2004 Feuervogel, Kammerspiele Magdeburg
2003 Fragile, BAT Berlin
2003 Mary Wigmans Hexentanz, Dresden Hellerau
 
Assistenzen/künstlerische Mitarbeit
2011 – 2012 Spielleiterin Bayerische Staatsoper München,
Spielzeiten 10/11/12
2011 Tristan und Isolde (La Fura Dels Baus), Premiere Opéra National de Lyon
2009 Lady Sarashina (Eötvös/Amagatsu), Opéra Comique, Paris
2008 Uraufführung Lady Sarashina (Eötvös/Amagatsu), Opéra National de Lyon
2007 – 2008 La Dame de Pique (Peter Stein), Opéra National de Lyon
2007 Wallenstein (Peter Stein), Berliner Ensemble
 
Pädagogische Tätigkeit
2011 – 2012 Mentorin, Komplizen München
2008 Einladung nach Algerien (Festival du théâtre professionnel) durch das
algerische Ministerium für Kulturelles
 
Auswahl Film/TV (als Schauspielerin)
2008 L’Amour Fraternel (TV – France 3)
2003 Mit Herz und Handschellen (SAT 1)
2002 Traumschiff (ZDF), Grossstadtrevier
2001 Wannseemörder (SAT 1)
1999 Küsse und Bisse, Rosa Roth (ZDF) – Hauptrolle
 
Musik (als Interpretin und Autorin)
2013 VÖ September 2013
“The Eyes Of Revelation (feat. Kami)” opens the new album of Chris Le Blanc
Text: Kami Manns , Universal Music Publishing Group Germany
Komposition: Chris Le Blanc
Album: “Beyond The Sunsets”
2000 Solo Projekt Kami « Sieh mich an », EMI
1999 Duett mit Purple Schulz « Sehnsucht `99 », EMI Electrola
1998 Preis VIVA Comet (beste Newcomer)
1997 – 1998 Hip Hop Projekt « BASIS », Polydor
 
Sprachen: deutsch, französisch, englisch, italienisch(Grundkenntnisse),spanisch (Grundkenntnisse)